Aktuelle Kurse

Bewegung in Sport und Spiel
Termin: 25.09.2017
Ort: Akademiehotel der Thüringer Sozialakademie gGmbH (Jena)
Anmelden »
Studienreise „Offene Arbeit“
Termin: 26.09.2017
Ort: Vetschau (Spreewald) und Blankenfelde-Mahlow (Berlin)
Anmelden »
Schwierige Kinder gibt es nicht!
Termin: 27.09.2017
Ort: Akademiehotel der Thüringer Sozialakademie gGmbH (Jena)
Anmelden »
Zusatzqualifikation Sozialmanagement 2017/2018
Termin: 27.09.2017
Ort: Institut 3L; Thüringer Sozialakademie gGmbH (Dresden)
Anmelden »
Schwierige Kinder gibt es nicht! (ausgebucht)
Termin: 28.09.2017
Ort: Akademiehotel der Thüringer Sozialakademie gGmbH (Jena)
Anmelden »
Werkeln mit Holz in der Kita
Termin: 28.09.2017
Ort: Akademiehotel der Thüringer Sozialakademie gGmbH (Jena)
Anmelden »
Dokumentationen

Dokumentation zum Fachtag "Spielwelten? - Lernräume" in Einsiedel 08.-09.06.2017

Zum sechsten Mal folgten viele „Einsiedel-Begeisterte“ unserer Einladung zur pädagogischen Fachtagung „Spielwelten? – Lernräume!“ vom 8. – 9. Juni 2017, unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren auch schon „alte Bekannte“, die die Atmosphäre auf der Insel und die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren, sehr schätzen – eine Weiterbildung, die auch Gelegenheit zum Auftanken lässt.

„Mit allen Sinnen“ war in diesem Jahr unser Thema, nach einer inhaltlichen Einführung durch Jana Juhran, Institut 3L, verbunden mit dem „Anfüttern“ der Gäste mit Rosenkuchen sowie einer rhythmischen Einstimmung durch Birgit Nitschke, Musikpädagogin.

Der Gründer der Kulturinsel, Jürgen Bergmann, begrüßte die Pädagoginnen und Pädagogen und sprach über die Philosophie der Insel und über seine Gedanken zum Wert des freien Spiels und der anregungsreichen Umgebung für Kinder. Dann  ging es in die erste Workshop-Runde:

Corinna Lippok, Erzieherin in einem Hort, lud zur „Kräuterküche“ ein. Sebastian Lachnitt, Kunsttherapeut begeisterte mit seinem mitgebrachten Atelier und bot die Gelegenheit, sich mit verschiedensten Erden künstlerisch arbeiten kann. „Vielfalt Musik : Praktische Spielideen -  ohne Instrumente, an jedem Ort“ war das Thema des dritten Workshops, der von der Musikerin Birgit Nitschke geleitet wurde. Hier erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Spielideen für die Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen. 

Natürlich fand auch in diesem Jahr das legendäre Treffen am Feuer am Donnerstagabend statt. Melvin Haak, Kulturinselspinner, Mathematiklehrer und Liedermacher gab wieder sein Bestes mit Gitarre und Gesang. Mutige stimmten mit ein und zu später Stunde suchten auch die Letzten dann ihr Bett auf.

Ebenso bewährt hat sich das Zusammenkommen am Freitagmorgen – vor der großen Bühne lud Melvin zum gemeinsamen Wach-Werden ein. So hatten die Gäste schon am Morgen durch die Spiele alle Körperteile bewegt; besonders das Zwerchfell wurde stark in Anspruch genommen.

 

 

 

  

In Anlehnung an die großartigen Musiker des britischen Percussion-Ensembles STOMP !!! näherte sich Birgit Nitschke mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Rhythmusspiele und Bodypercussion-Sequenzen eigenen Mini-Inszenierungen an. Dabei wurde das Gelände der Kulturinsel zur Bühne für Rhythmus, Klang und Bewegung.

 

 

 

 

 

Wald(be)geistern“  wollte Corinna Lippok mit Wahrnehmungsspielen und anderen Spielideen rund um den Wald.

 

 

 

 

 

 

„Haste Töne“ fragte Sebastian Lachnitt und zeigte den Gästen, wie man aus Möhren Flöten schnitzt und welche Bäume außerdem für Pfeifen geeignet sind. Und wer am Tag davor noch nicht genug von seiner Tonkugel hatte, konnte diese weiter bearbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem lustvollen Abschlussspiel und bei wunderbaren Wetter fiel der Abschied in diesem Jahr besonders schwer.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2018, vom 7. – 8. Juni steht uns die Insel wieder offen. Wir empfehlen in jedem Fall, am mittwochabends anzureisen, um auch genügend Zeit zu haben, in der Entschleunigung zu landen und die Insel zu erkunden. Am Donnerstagmorgen geht es dann zum Thema  „Bewegung !!!“ in eine neue Runde.

2018  bieten wir zum ersten Mal Teamrabatte an, denn einige wissen es schon: die Zeit auf der Kulturinsel verbindet.

 Ein herzliches Dankeschön an unsere Referenten!!!