Sprache braucht nicht immer Worte

Umgang mit Sprachenvielfalt in der Kita.

Sprache als eine Dimension von Vielfalt ist in der inklusiven Kita ein allgegenwärtiges Thema. Nicht erst seit der Herausforderung, Flüchtlingsfamilien gut in pädagogische und organisatorische Prozesse in der Kita einzubinden, stellt sich die Frage, wie ein konstruktiver Umgang mit Vielsprachigkeit in der Kita aussehen und als Bereicherung verstanden werden kann.

Ausgehend von einem grundsätzlichen Blick auf Sprache als einem Kommunikationsmittel unter vielen sollen Möglichkeiten des Überwindens vermeintlicher Sprachgrenzen im Umgang zwischen Pädagog/innen, Eltern und Kindern vorgestellt und diskutiert werden.

 

Schwerpunkte:

  • Sprachenvielfalt als Chance für die inklusive Kita/Schule
  • Kommunikationswege jenseits der Sprache
  • nichtsprachliche Begleitung der Alltagsorientierung von Kindern und Eltern
  • Elternarbeit über Sprachgrenzen hinweg
  • praxiserprobte Hilfsmittel für die Kommunikation mit Eltern
  • gelingender Umgang mit Sprachgruppen
  • Mehrsprachigkeit als Chance für die Familie

 

Zielgruppe:                             Pädagogen/innen aus der Kita

 

Referent/in:                           Mario Braun

                                               M.A. Soziale Arbeit (Sozialraumentwicklung und – organisation)

                                               Kita-Leiter

 

Dieses Thema kann auch als Inhouse-Veranstaltung bei Ihnen durchgeführt werden.

Kommende Termine

Termin: 29.10.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Chemnitz
Preis:
  • 80,00 EUR zzgl. 0% MwSt.
Buchbar bis: 30.09.2018
Zurück