Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita

Jedes Kind ist einzigartig und sollte mit seinen individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten wahrgenommen werden. Die Herausforderung für pädagogische Fachkräfte im frühkindlichen Bildungsbereich ist dabei, auch die unterschiedlichen Lebensrealitäten von Kindern zu berücksichtigen und ihnen schon möglichst frühzeitig viele positive Erfahrungen mit Vielfalt zu ermöglichen. Um Kinder für Vorurteile zu sensibilisieren und gleichermaßen dagegen handlungsfähig zu machen, sind Beteiligung und Demokratiebildung entscheidende Aspekte. Durch altersgerechte Mitbestimmungsmöglichkeiten im Kita-Alltag erfahren Kinder Stück für Stück ihre eigene Selbstwirksamkeit. Dies stärkt zum einen ihre Resilienz und sie erlernen zum anderen demokratische Prozesse kindgerecht – und das von Anfang an.

Im Rahmen der Fortbildung werden Kenntnisse und Methoden vermittelt, wie im Kita-Alltag ein Miteinander gestaltet werden kann, in dem Vielfalt wertgeschätzt und die Beteiligung von Kindern aktiv umgesetzt wird. Den gemeinsamen Bezugsrahmen bilden hierbei die in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Kinderrechte.

 

Schwerpunkte:

  • Demokratie- und Kinderrechtebildung in der Kita
  • vielfaltsbewusste Bildung und Erziehung von Anfang an
  • Methoden und Praxismaterialien zu Kinderrechten, Vielfalt und Partizipation

 

Zielgruppe:                             Pädagog/innen für 0-6-Jährige, Tagespflegepersonen, Lehrer/innen der Fachschulen für Erzieher/innen

 

Referent/in:                           Elisa Bönisch

                                               Leiterin Fachstelle Kinderrechtebildung, Deutsches Kinderhilfswerk e. V.

 

Kommende Termine

Termin: 26.10.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Akademiehotel der Thüringer Sozialakademie gGmbH (Jena)
Preis:
  • 95,00 EUR zzgl. 0% MwSt.
Buchbar bis: 26.09.2018
Zurück