Fachtag "Kinder mit Fluchterfahrung in der Kita" - Ausgebucht!

WillkommenDie aktuelle politische Lage geht mit einer Zunahme der Geflüchteten in unserem Land einher, die eine direkte Auseinandersetzung mit den Themen Interkulturalität, Traumatisierung und Mehrsprachigkeit erfordert. Die Aufnahme von Kindern mit Fluchterfahrungen in der Kita fordert uns alle nochmal neu heraus, uns mit Vielfalt auseinanderzusetzen und eigene Wege zu finden, den für uns mitunter neuen Gewohnheiten mit Wertschätzung zu begegnen, aber auch Kompetenzen zu erwerben, die uns genau dies erleichtern können. Hierzu will der Fachtag einen Beitrag leisten.

Zum einen soll über die konkrete Wissensvermittlung zu Traumatisierungen nach Fluchterfahrungen sowie über interkulturelle Informationen mehr Handlungssicherheit für den pädagogischen Alltag angebahnt und aufgebaut werden. Zum anderen wollen wir gezielt darauf schauen, was das einzelne Kind, das in eine Kita aufgenommen und dort betreut wird, braucht, um ankommen zu können und Anschluss zu finden. Die Kita selbst ist dabei als früher Ort der Begegnung gar nicht hoch genug einzuschätzen für eine erfolgreiche Integration. Fluchterfahrungen und/oder Sprachbarrieren sind hier nur zwei Aspekte, auf die pädagogische Fachkräfte eingehen und reagieren müssen, um die Basis für eine gelingende Eingewöhnung und ein gutes Ankommen in der Kita und bei den Menschen vor Ort zu ermöglichen. Die Kita Tabaluga in Dresden gibt dazu Einblicke aus ihrem pädagogischen Alltag. Die Beschäftigung mit unseren eigenen Normalitätsvorstellungen und das Kennenlernen von Menschen, die von ihrer persönlichen Geschichte und dem Ankommen ihrer Kinder in einer Dresdner Kita berichten, runden den Tag ab.

 

Ablauf

9:00       Anmeldung, Ankommen mit Kaffee

9:30       Fluchtgeschichten und ihre Folgen – Umgang mit traumatisierten Kindern und ihren Eltern
             Sibylle Rothkegel; Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin, Internationale Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie gGmbH  (INA) an der Freien Universität Berlin

11:00     Fremd!? – Die Arbeit der Kita im interkulturellen Kontext
             Dr. Ulrike Berndt
             M.A., Arabistin und Islamwissenschaftlerin, Trainerin für Interkulturelle Kommunikation

12:00 – 13:00 Mittagspause

13:00     Mehr Sicherheit im Umgang mit sprachlich-kultureller Vielfalt
               
Svetlana Vishek; M.A., Referentin für Interkulturelle Bildung und Erziehung, Kolibri e.V.

13:45    Aus dem pädagogischen Alltag der Kita Tabaluga

               Claudia Voigt-Baranyai, Leiterin der Integrativen Kindertagesstätte Tabaluga in Dresden, Malwina e.V.

14:45 – 15:00 Pause

15:00     Ankommen in der Kita aus Elternsicht – Feedback von syrischen Eltern

             Moderation: Dr. Heike Herrmann

ca. 15:30 Veranstaltungsende

 

Flyer: hier

Es sind derzeit keine Termine verfügbar.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, damit wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren können.
Zurück